Raiffeisen Heute

Raiffeisen Heute

Einer für alle, alle für einen, mit dieser Idee gründete Friedrich Wilhelm Raiffeisen die ersten Genossenschaften. Seine Erfahrungen beschrieb Raiffeisen 1866 in dem Buch die Darlehnskassen-Vereine als Mittel zur Abhilfe der Not der ländlichen Bevölkerung sowie auch der städtischen Handwerker und Arbeiter.

Es ist mittlerweile in acht Auflagen erschienen und hat weltweite Verbreitung gefunden. Im Laufe der Jahre und Jahrzehnte entwickelte sich auf der Grundlage der Ideen von Raiffeisen die bis heute leistungsfähige, für die Landwirtschaft und ländliche Bevölkerung unentbehrliche Raiffeisen-Organisation,

Aus diesen Notgemeinschaften haben sich bis heute Unternehmen im Bankensektor, Gewerbe und in der Agrarwirtschaft entwickelt. In weit über 100 Ländern mit fast 1 Millarde Genossenschaften und über 600 Mio. Mitgliedern wird heute immer noch die Idee im Sinne Raiffeisens fortgesetzt.